Suche

Sicherheitsscheibenbremse Baureihe DBF

Scheibenbremsen der Baureihe DBF sind federbetätigte und hydraulich gelüftete Sicherheitsbremsen (Notstoppbremsen) und wirken nach dem"Fail-Save" - Prinzip, d.h. bei Abschalten der Ventilspannung oder des Pumpenmotors am Hydraulikaggregat fällt die Bremse ein. Die gesamte Einheit besteht aus zwei identischen Hälften, die an einer Konsole befestigt werden. Auf Wunsch liefern wir Bremse und Konsole mit angebautem Aggregat - ölbefüllt, entlüftet und elektrisch verdrahtet - als einbaufertiges Bremssystem.

Hinweis: Die Bremsen sind als Betriebsbremsen nur bedingt einsetzbar. Auftretender Belagverschleiß muß manuell nachgestellt werden!

Konstruktionsmerkmale

  • Mit Tellerfeder bremsend, hydraulisch lüftend
  • Doppeltes Dichtsystem in hinterem Teil der Bremse, weg von Bremsscheibe
  • Keine Radialkräfte auf den Dichtungen
  • Hervorragender Korrosionsschutz durch IONIT OX® - Behandlung der Einzelteile
  • Einfache Nachstellmöglichkeit des Lüftspaltes
  • Belagwechsel ohne Demontage der Bremse
  • Gehäuse in Stahlausführung

Leistungsbereich

  • Anpreßkräfte je nach Bauart von 10 kN bis 320 kN
  • Gleitgeschwindigkeit bis max. 20 m/s bei vollem Anpreßdruck
  • Bremsscheibendurchmesser mind. 650 mm
  • Werkstoffe für Bremsscheiben: S355 oder Edelstahl rostfrei - Bei Anfragen unbedingt angeben!

Einsatzgebiete und Möglichkeiten

Einsatz als Notstopp- und Haltebremse an oder in:

  • Bordscheibe der Seiltrommel bzw. am Getriebeausgang in Hub- und Einziehwerken von Kranen und anderen Fördereinrichtungen im Hafenumschlag, Bergbau oder Kraftwerksausrüstungen,
  • Gurttrommeln von Bandanlagen,
  • Waggonkippeinrichtungen,
  • Fliegenden Bauten in Freizeitparks
  • Seilbahnen und Lifte.

Die Baugrößen DBF 60 und DBF 145 sind zertifiziert nach EU-Richtline 2000/9/EG (Seilbahnrichtlinie) und zugelassen als Sicherheitsbauteil für Seilbahnen und Liftanlagen mit Personentransport.

Die gesamte Baureihe kann in explosionsgefährdeten Bereichen gemäß EU-Richtlinie 94/9/EG (ATEX-Richtlinie) betrieben werden. Der Einsatz ist beschränkt auf die Zone 2 und Zone 22. 

Datenblätter und Montageanleitungen